Oschersleben (dh). Der Tscheche Matej Smrz hat nach der zweiten Veranstaltung zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) die Führung im Gesamtklassement der Kategorie "Superbike" übernommen. Der 26-jährige KTM-Pilot fuhr gestern vor zirka 12 000 Zuschauern in der Motorsport Arena Oschersleben in beiden Läufen auf Rang eins und schob sich damit an den Österreicher Martin Bauer (Eggendorf/KTM) vorbei an die Spitze. Bauer hatte im ersten Rennen Pech, als er vier Runden vor Schluss aufgrund eines Defekts sein Motorrad abstellen musste. Im zweiten Rennen belegte der zweimalige IDM-Gewinner den dritten Rang.

Wie schon beim Saisonauftakt vor zwei Wochen auf dem Lausitzring wurde auch die Veranstaltung in Oschersleben nicht von Unfällen verschont. Im ersten Rennen erwischte es die mitfavorisierten Stefan Nebel (Velbert/KTM) und Dario Giuseppetti (Berlin/Ducati) in der sechsten Runde, als sie miteinander kollidierten und danach medizinisch versorgt werden mussten. Sowohl Nebel als auch Giuseppetti konnten im zweiten Lauf nicht starten.

Dennoch endeten die Unfälle im Vergleich zum Saisonstart glimpflich: Der Niederländer Jordy Prins war auf dem Lausitzring so schwer gestürzt, dass er ins künstliche Koma versetzt werden musste.