Von Florian Bortfeldt

Halberstadt. Den ersten Test des Jahres hat Fußball-Oberligist Germania Halberstadt souverän bestanden. Beim Vertreter der Landesklasse III, dem SV Lok Aschersleben, hatten die drei Ligen höher angesiedelten Halberstädter keinerlei Probleme und siegten standesgemäß mit 6:1 (2:0).

Trainer Andreas Petersen begann mit Neuzugang Fait-Florian Banser und den wiedergenesenen Torsten Marx sowie Philipp Peters. Banser fehlte bis zur Auswechslung in der 60. Minute noch etwas das Glück, ganz anders lief es für Marx: Nach einem Jahr Verletzungspause feierte der 23-Jährige einen Einstand nach Maß. Er brachte den VfB mit seinen Toren zur 2:0-Pausenführung (19., 33.).

Oliver Lorenz traf für Lok zum 1:2-Anschluss, danach allerdings drehte die Germania mächtig auf und münzte auch den konditionellen Vorteil in vier weitere Tore um. Peters (65.), zweimal Roy Blankenburg (67., 70.) sowie Franz Fitkau (73.) trafen.