Bereits im Sommer 2009 im Gespräch, gehört Kosta Rodrigues (32) seit Januar dem FCM-Team an. Klaus Renner sprach mit dem Mittelfeld-akteur.

Volksstimme: Was erwarten Sie von der zweiten Halbserie?

Kosta Rodrigues: Sie wird für den FCM besser als die erste, davon bin ich überzeugt. Für mich ist das Glas nicht halbleer, sondern halbvoll.

Volksstimme: Ist der Zweijahresplan von Kaiser realistisch, in der kommenden Saison in der Regionalliga vorn mitzuspielen?

Rodrigues: Das sehe ich als machbar an. Je schneller sich die Mannschaft jetzt einspielt, desto näher kommen wir dem Ziel, nächste Saison vorn dabeizusein, da wir auf diese Weise die Risikofaktoren eingrenzen.

Volksstimme: Wie beurteilen Sie, dass Daniel Bauer jetzt in der Abwehr spielt?

Rodrigues: Wir haben jetzt mit Bauer, mir im Mittelfeld und Biran im Angriff eine Achse. Damit wird die Verantwortung künftig auf mehrere Schultern verteilt.