Samswegen. Eine Runde Bier vom Cheftrainer Frank Schlizio gab es trotz der in der Deutlichkeit überraschenden 743,8:783,4-Niederlage für die Gewichtheber seines Berliner TSC. Das erfolgreiche Stemmer-Sextett des SSV 1884 Samswegen hingegen hatte zu jenem Zeitpunkt bereits seine Jubelarie beendet und war nach dem Sieg über den Tabellenführer der Bundesliga-Nordgruppe schon mit dem Abbau der Heberbühne beschäftigt.

"Die bessere Mannschaft hat gewonnen", so Schlizios unumwundene Einschätzung eines Bundesliga-Spitzenabends, der die rund 400 Fans in Samswegen begeisterte. Die Gastgeber verbesserten dabei sogar ihre bisherige Saisonbestleistung um sechs Punkte.

Der SSV Samswegen und der Berliner TSC führen nun gemeinsam mit 15:3 Punkten die Nordgruppen-Tabelle an. Diese ist allerdings noch nicht "bereinigt", denn dem Team aus dem Bördekreis werden wegen des Dopingvergehens von Artan Suli im Kampf gegen den AC Neuhardenberg noch drei Pluszähler abgezogen.

"Die Mannschaft hat meine Erwartungen überboten", freute sich Samswegens Sportlicher Leiter Wolfgang Weber, der "den Sieg zwar erhofft, aber nicht unbedingt erwartet" hatte.

Martin Herberg, der Beste SSV-Heber des Abends, bedankte sich anschließend bei den Zuschauern: "Das war eine tolle Unterstützung. So etwas gibt es in unserer Bundesliga nur noch sehr selten. Wir haben dadurch einige Punkte zusätzlich geschafft."

Immer stärker wird der für Samswegen startende Ervis Tabaku. Der Albaner, der im "Stärksten Dorf der Welt" nach seiner Schulterverletzung behutsam wieder aufgebaut wird, war mit 154,4 Punkten zweitbester Heber des Abends. Er erntete lobende Worte von Lutz Witzel, der den 21-Jährigen unter seine Trainer-Fittiche genommen hat: "Ervis erholt sich erfreulich schnell. Da ist noch viel Luft nach oben."

Von den Samsweger "Eigengewächsen" überzeugte erneut Florian Altmann. Der 20-Jährige blieb ohne Fehlversuch und verbesserte seine Bestleistungen im Stoßen, im Zweikampf und in der Punktwertung.

Samswegen: Krüger 69,5 kg Körpergewicht/105 kg Reißen/130 kg Stoßen/235 kg Zweikampf/102,0 Punkte; Herberg 77,0/137/170/307/156; Wohl 79,5/120/ 150/270/111,0; Tabaku 91,8/158/180/ 338/154,4; Krümmer 145/187/332/145,2; Altmann 93,6/130/172/302/114,8