Magdeburg (kk). Das Bundesligateam der Wasserball Union Magdeburg (WUM) hat gestern mit einer 7:8 (0:1, 2:2, 3:2, 2:2, 0:1)-Niederlage in der Verlängerung gegen Würzburg die Qualifikation für die Playoff-Runde verpasst. Im vierten Aufeinandertreffen kamen die Würzburger zum erforderlichen dritten Sieg. Die Elbestädter stehen damit in der Playdown-Runde, wo zwei Siege fürs Weiterkommen reichen.

"Im Spiel zweier gleichwertiger Gegner haben wir uns zuviel Treffer an das Torgebälk geleistet. Damit hat unsere Mannschaft einen möglichen Sieg verschenkt", erklärte WUM-Manager Johannes Koch.

Magdeburg: Kiffer – Schlanstedt, Sekulic, Loncaric, Papadileris, Stelzner 1, C. Bott 1, Hagendorf, Dammbrück, Knobloch 1, Beiersdorf, Kilibarda 4.