Mönchengladbach (dpa). Auf der Jagd nach einem Europa-League-Platz hat Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt einen heftigen Dämpfer hinnehmen müssen. Nach drei Siegen hintereinander verloren die Hessen die Freitagspartie des 30. Spieltags gegen Borussia Mönchengladbach mit 0:2 (0:1). Damit verpasste die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe erstmals nach sieben Monaten den Sprung auf Platz sechs.

Vor 48 553 Zuschauern im Borussia-Park erzielte Marco Reus (6. Minute) die frühe Gladbacher Führung. Verteidiger Dante (56.) konnte in der zweiten Hälfte für die "Fohlen" sogar erhöhen.

In der neu formierten Frankfurter Defensive offenbarten sich schon früh Abstimmungsprobleme. Nutznießer für druckvolle Gastgeber war Aktivposten Reus, der per Kopf sein 7. Saisontor erzielte.Vom jüngsten Schwung der Frankfurter war in den ersten 45 Minuten wenig zu sehen, zu agil und bissig präsentierten sich die "Fohlen", die sich auch als treffsicherer erwiesen. Einen Freistoß von Juan Arango nickte Dante (56.) zum vorentscheidenden 2:0 ein.