In letzter Sekunde holte sich der FC Bayern den Sieg gegen Manchester United. Erinnerungen wurden wach an das Königsklassen-Finale des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Jahr 1999 in Barcelona, als die Münchner sich in der Nachspielzeit den Engländern geschlagen geben mussten. Diesmal wollen die Bayern im Rückspiel in einer Woche auf der Insel das bessere Ende für sich haben. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge, im Interview.

Frage: Haben Sie beim späten 2:1 an das Finale von Barcelona gedacht?

Karl-Heinz Rummenigge: Nein, das habe ich wirklich nicht. Ich war ja damals Zeitzeuge im wahrsten Sinne des Wortes und auch geschockt. Diesmal habe ich gehofft, dass wir in der zweiten Halbzeit zumindest das Unentschieden schaffen, das haben wir geschafft. Dass wir gewonnen haben, war eine Energieleistung der Mannschaft. Da kann man ihr nur ein großes Kompliment machen.

Frage: War das ein Sieg der Leidenschaft?

Rummenigge: Der Leidenschaft, des Willens, des Charakters. Die Mannschaft hat wirklich alles gezeigt, was man in die Waagschale legen muss, um so ein Spiel noch rumzubiegen. Das war natürlich schon ein Gegner der Extra-Klasse, der gegen uns gespielt hat. Aber man hat auch gesehen, dass man ihn schlagen kann.

Frage: Kann so eine Begegnung ein Schlüsselspiel für die kommenden Aufgaben wie auch das Spitzenspiel beim FC Schalke 04 in der Liga sein?

"Wir haben die Qualität"

Rummenigge: Es war wichtig, dass wir gewonnen haben, auch für das Selbstvertrauen, weil wir am Samstag gegen Stuttgart verloren haben. Jede Niederlage nagt ein bisschen am Selbstvertrauen. Jetzt gehen wir sicherlich mit einem gewissen Schuss Rückenwind nach Schalke am Samstag. Wir wollen dort gewinnen und wollen versuchen, wieder Tabellenführer zu werden. Das wird ein ganz heißes Spiel, aber man sieht, die Mannschaft hat die Qualität und ist in der Lage, solche Spiele zu gewinnen.

Frage: Kann Bayern den Rhythmus der letzten kräftezehrenden Wochen beibehalten?

Rummenigge: Das wird schwierig, aber bis Samstag wird sich die Mannschaft regenerieren und ich bin optimistisch, dass Arjen (Robben) spielen kann und auch Bastian Schweinsteiger. Wir werden da hoffentlich in Bestbesetzung antreten. Das ist ein Schlüsselspiel der laufenden Saison und das möchten wir bestehen.