München (dpa). Mit Linus Gerdemann als Trumpf-Ass startet das einzige deutsche ProTour-Radteam Milram in den Giro d‘Italia. Der 27-Jährige feiert Anfang Mai sein Debüt beim zweitwichtigsten Etappenrennen hinter der Tour de France, bei der er bereits einen Tagessieg verbuchen konnte. "Das ist ein Experiment. Der Giro ist mit die schwierigste Rundfahrt im ganzen Jahr", sagte die deutsche Radsport-Hoffnung bei der Bekanntgabe des Aufgebots am Dienstag in München. Der gebürtige Münsteraner will sich beim Giro nicht nur für die Frankreich-Rundfahrt im Juli einrollen. "Mein Ziel ist ganz klar ein Etappensieg", sagte Gerdemann, der sich in der Gesamtwertung allerdings keine großen Chancen ausrechnet.

Ergänzt wird das neunköpfige Milram-Aufgebot bei der Drei-Wochen-Tour durch den deutschen Meister Fabian Wegmann (Freiburg), Sprinter Robert Förster (Leipzig), Markus Fothen (Kaarst) sowie Luke Roberts (Australien), Paul Voß (Rostock), Dominik Roels (Köln), Thomas Rohregger (Österreich) und Matthias Ruß (Bad Cannstatt). Der Giro startet am 8. Mai in Amsterdam und geht am 30. Mai nach 3418 Rennkilometern in Verona zu Ende.