Halberstadt. Die englischen Wochen für Fußball-Oberligist VfB Germania Halberstadt gehen in die nächste Runde. Heute Abend um 18 Uhr ist der Tabellenelfte beim Vorletzten, VfB 09 Pößneck, zu Gast.

Beide Vertretungen sorgten vor einer Woche für Furore und Schlagzeilen, als sie mit Siegen im jeweiligen Landespokal-Halbfinale den Einzug in die Endspiele perfekt machten. Wohl noch sensationeller als das 1:0 der Germanen gegen den 1. FCM war dabei der 2:1-Verlängerungssieg des Oberliga-Kellerkindes gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt. Es gibt weitere Parallelen zwischen den zwei VfB: Beide Mannschaften gehen mit einem Erfolg am letzten Spieltag in das heutige Duell. Auch hier ist der 1:0-Auswärtssieg der Pößnecker in Zwickau mit Respekt zu genießen, das weiß auch Germania-Trainer Petersen: "Das wird vielleicht das unangenehmste Spiel des Jahres."