Von Florian Bortfeldt

Halberstadt. Fußball-Oberligist Germania Halberstadt ist derzeit nicht zu stoppen. Das gestrige Nachholspiel beim Tabellenvorletzten VfB Pößneck entschieden die Vorharzer mit 1:0 (1:0) für sich. Nach dem Auswärtserfolg stehen die Domstädter jetzt auf dem neunten Tabellenplatz.

Vor lediglich 120 Zuschauern war Christian Siemund der Mann des Abends, sorgte er doch nach etwa einer halben Stunde für das Tor des Tages. Nach einer Krüger-Ecke hatte zunächst Salihu per Kopf die Chance zum Tor. Auch Pölzings Nachschuss wurde abgewehrt. Beim dritten Versuch der Germania musste Pößneck schließlich passen. Aus rund acht Metern war Siemund erfolgreich. Der Abwehrstratege traf damit bereits zum vierten Mal. Trainer Andreas Petersen war nach Abpfiff wiederum stolz auf seine Mannschaft: "Das war bärenstark.Das Team bereitet derzeit viel Freude.

Halberstadt: Kischel – Pölzing, Kopp, Saalbach, Mutschler (80. Hosenthien) – Krüger, Rode, Siemund, Neumann (89. Götz) – Eggert, Salihu (71. Köhler). Schiedsrichter: Oehme (Witzschdorf); Zuschauer: 140. Tor: 0:1 Siemund (31.). Gelb: Urbansky / Kopp.