Magdeburg (ut). Für Titelverteidiger Deutschland ist die Teilnahme an der nächsten EM-Endrunde in Dänemark 2011 erst einmal in weite Ferne gerückt.

Die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion kam im ersten Spiel des Jahres gestern in der Magdeburger MDCC-Arena gegen Island über ein 2:2 (1:1) nicht hinaus und rangiert mit 8 Punkten weiterhin auf Rang drei hinter Island (13) und Tschechien (15). Somit benötigt die DFB-Elf aus den restlichen drei Spielen drei Siege, um sich die theoretische Chance auf einen der vier besten zweiten Gruppenplätze zu erhalten.

Vor 4820 Zuschauern in Magdeburg trafen Timo Gebhart (10.) und Julian Schieber (50.) für die Gastgeber sowie Kolbeinn Sigthorsson (13.) und Bjarni Vidarsson (77.) für Island. Nach einer Reihe von Absagen und Berufungen in die A-Nationalelf fehlten dem deutschen Team mindestens sieben Akteure, darunter Kapitän Mats Hummels sowie Thomas Müller und Toni Kroos. Kurzfristig musste auch Torhüter Tobias Sippel (Gesichtsverletzung) ersetzt werden. Sport