Bronze für Speerwerferin Christina Obergföll, Langstreckenschwimmer Thomas Lurz und die Fußball-Frauen, dazu die Hockey-Herren im Finale um Gold – doch die Freude im deutschen Lager wurde durch einen Dopingfall bei den Reitern arg getrübt. Nach einem positiven Test bei Christian Ahlmanns Pferd Cöster wurde der Reiter umgehend suspendiert und konnte nicht am Einzel-Finale in Hongkong teilnehmen.

Durch zwei Tore von Fatmire Bajramaj beendeten die Fußball-Weltmeisterinnen ein wenig überzeugendes Turnier als Dritte und holten zum dritten Mal nach 2000 und 2004 Bronze. Zufrieden war Lurz, der bei der olympischen Premiere des Freiwasserschwimmens als Dritter über 10 Kilometer anschlug. Mit elf Gold-, acht Silber- und zwölf Bronzemedaillen belegte das deutsche Team weiter Rang sechs in der Länderwertung.

Bereits Silber sicher hat das Hockey-Team, das die Niederlande im Siebenmeterschießen mit 4 : 3 bezwang und im Endspiel auf Spanien trifft. Um ganze 12 / 100 Sekunden verpasste Meredith Michaels-Beerbaum im Stechen um die Bronzemedaille Rang drei im Einzelfi nale der Springreiter, das der Kanadier Eric Lamaze für sich entschied. Jeweils als Fünfte griffen Fünfkämpfer Steffen Gebhardt, Freistilringer Davyd Bishinashvili und Taekwondoka Daniel Manz an weiteren deutschen Medaillen vorbei.

Vor den letzten 65 Entscheidungen behauptet Gastgeber China mit 46-mal Gold, 15-mal Silber und 22-mal Bronze seine souveräne Führung vor den USA ( 29 / 34 / 32 ), die über 400 Meter einen Dreifach-Triumph landeten. Dabei ließ LaShawn Merritt überraschend Weltmeister Jeremy Wariner hinter sich. Gold über 110 Meter Hürden gewann der Kubaner Dayron Robles. Den Dreisprung entschied der Portugiese Nelson Evora zu seinen Gunsten. Vom Turm holte Ruolin Chen das siebte Gold für Chinas Wasserspringer. Die Fußball-Frauen aus den USA wurden mit dem 1 : 0 im Finale gegen Deutschland-Bezwinger Brasilien zum dritten Mal nach 1996 und 2004 Olympiasieger.

Regen brachte das Programm am Donnerstag durcheinander. Die Finalläufe der Radsportler bei der olympischen BMXPremiere wurden um einen Tag verschoben. Johannes Polgar und Florian Spalteholz verpassten nach einer Kenterung die erhoffte Segel-Medaille im Tornado. Im Starboot wurden Marc Pickel und Ingo Borkowski Siebte.

Das Viertelfinale im Tischtennis-Turnier findet ohne deutsche Beteiligung statt. Als letzter Starter schied Timo Boll durch ein 1 : 4 gegen den Südkoreaner Oh Sung Eun aus. Auch Dimitrij Ovtcharov und Christian Süß scheiterten vorzeitig. Der dreimalige Olympiasieger Andreas Dittmer verpasste als Vierter des Halbfi nales den Endlauf über 500 Meter im Canadier-Einer. Auch Jonas Ems im Kajak-Einer schied im Semifi - nale aus. Damit verzeichnete die deutsche Kanu-Flotte ihre ersten Ausfälle in Peking.