Magdeburg l Drew Maynard trägt sein dunkelblondes Haar gerne lang und auf dem Parkett entsprechend zum Zopf gebunden: Und hatte die Mähne in seinen bislang 19 Einsätzen für die Otto Baskets Magdeburg ihr Dasein in der Gefangenschaft eines Gummibandes akzeptiert, wollte es zumindest strähnenweise am Freitagabend losgelassen werden.

Der Auftritt Maynards hatte gegen den Tabellenführer der 2. Basketball-Bundesliga Pro A deshalb etwas Verwegenes, es hatte aber im Kampf um Block, Rebound und Korb ebenso etwas qualitativ Großartiges. In dieser klasse Partie vor 850 Zuschauern in der Gieselerhalle konnten die Magdeburger die BG Göttingen zwar nicht bezwingen. Aber trotz der 71:77 (32:31)-Niederlage hatte nicht nur der 24-jährige Maynard seine bislang beste Saisonleistung in heimischer Halle abrufen. Oder wie Hallensprecher Thomas Bombach in seinem Fazit feststellte: "Wir haben uns heute über unsere Otto Baskets gewundert."

Magdeburger setzen Gegner unter Druck


Die Partie war mit dem 41:55 (18.) vorentschieden, wenngleich die Magdeburger den Rückstand bis zur Schlusssirene auf sechs Punkte verkürzten. Bis zur Pause (32:31) hatten die Gastgeber fast ausschließlich geführt. Göttingen lieferte unter dem Druck der Magdeburger Defensive ein kleines Festival an Fehlern (19 Ballverluste im gesamten Spiel) ab, der Spitzenreiter verlor selbst in der Reboundstatistik (37:36). Aber das Tempo und die Intensität beider Teams katapultierte die Fans beider Lager in höchste emotionale Sphären.

Aber nicht nur Maynard agierte dabei stark, Leonard Washington zeigte, wie gut er sich in dieses Team eingefügt hat, Lamar Morinia gab den zuverlässigen Point Guard, der von ihm erwartet wird. Der 32-Jährige kam auf 17 Punkte. Am Ende war es eine geschlossen starke Teamleistung, die Mut auf einen erfolgreichen Kampf gegen den Abstieg macht. "Wir haben uns heute sehr gut präsentiert, aber wir müssen weiter hart arbeiten", warf Lars Meyer den Blick auf den 8. Februar voraus, wenn die Baskets in Paderborn antreten. Dann übrigens mit einem weiteren Neuzugang: Joel Mondo aus Ludwigsburg, 25 Jahre, Point Guard, kurze Haare.

Otto Baskets: Wright 3, Schweiger, Maynard 9, Washington 10, Drägert 2, Meyer 9, Woods 4, Tzakopoulos 2, Morinia 17, Seward 4, Volf 11

Göttingen: Majok 8, Liyanage 3, Grimaldi 4, Ruoff 14, Spohr 19, Mallet, Godbold 15, Stechmann, Onwuegbuzie, Kamp 9, Raffington 2