Altenberg - Biathlet Michael Rösch hat sich die Achillessehne im rechten Fuß gerissen und muss eine mehrmonatige Trainingspause einlegen. Der Altenberger zog sich die schwere Verletzung am Freitag zu, am kommenden Mittwoch soll er operiert werden.

"Gestern hat\'s Peng gemacht - und die Achillessehne war durch. Das Pech scheint mir wortwörtlich an der Ferse zu kleben", schrieb der 32-Jährige am Samstag auf seiner Facebook-Seite.

Rösch rechnet mit einer Pause von rund vier Monaten, bis er wieder normal trainieren kann. "Aber ich gebe nicht auf!" Der deutsche Staffel-Olympiasieger von 2006, der seit der vergangenen Saison für Belgien startet, hatte bereits im vorigen Winter wegen anhaltender Schienbein-Probleme und eines diagnostizierten Kompartmentsyndroms einige Rennen auslassen müssen.