Planegg - Der Deutsche Skiverband hat zwölf Athleten für die alpinen Weltmeisterschaften in den USA nominiert. Das Aufgebot wird angeführt von den Technik-Spezialisten Felix Neureuther und Fritz Dopfer sowie Vancouver-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg, wie der DSV mitteilte.

Auch Nachwuchsmann Linus Strasser, der beim Nachtslalom in Schladming mit Platz fünf überrascht hatte, gehört wie bereits angekündigt zum Kader der am Montag beginnenden Titelkämpfe. Bis zuletzt offen geblieben war eine mögliche Nominierung von seinem Disziplinkollegen Philipp Schmid, der ebenso mit nach Amerika darf.

Die WM-Starter im Überblick:


Herren: Fritz Dopfer (Garmisch-Partenkirchen), Felix Neureuther (Garmisch-Partenkirchen), Klaus Brandner (Königssee), Josef Ferstl (Hammer), Stefan Luitz (Bolsterlang), Andreas Sander (Ennepetal), Philipp Schmid (Oberstaufen), Linus Strasser (München)

Damen: Viktoria Rebensburg (Kreuth), Lena Dürr (Germering), Veronique Hronek (Unterwössen), Maren Wiesler (SC Münstertal)