Oslo - Der Norweger Anders Jacobsen hat seinen Rücktritt vom Skispringen erklärt. Der 30-Jährige, der in der Saison 2006/2007 die Vierschanzentournee gewann, begründete seinen Schritt im norwegischen Fernsehsender NRK mit fehlender Motivation.

Jacobsen hatte im vergangenen Winter mit der norwegischen Mannschaft den Weltmeister-Titel im Teamspringen gewonnen. Insgesamt holte Jacobsen sieben WM-Medaillen, davon fünf in Team-Wettbewerben. Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010 wurde er mit seiner Mannschaft Dritter. Außerdem gewann er drei Medaillen bei Skiflug-Weltmeisterschaften.

Nach Anders Bardal ist Jacobsen der zweite prominente Skispringer Norwegens, der nach der WM im schwedischen Falun seine Laufbahn beendet.