Berlin - Die fünfmalige Goldmedaillengewinnerin Anna Schaffelhuber strebt 2018 in Pyeongchang ihren dritten Paralympics-Start an.

"Die nächsten Spiele will ich noch mitnehmen", wird die 22-Jährige auf dem Internetportal der Deutschen Paralympischen Mannschaft zitiert. "Südkorea ist das große Ziel, auf das alles ausgerichtet ist", erklärte die Monoskibob-Fahrerin aus Regensburg.

Bei den Paralympics 2010 in Vancouver gewann sie einmal Bronze, vier Jahre später räumte sie in Sotschi gleich fünf Goldene ab. Doch damit will sich die ehrgeizige Sportlerin nicht zufrieden geben. "Die Motivation ist weiterhin da. Ich will das nicht nur einmal erreichen, sondern noch ein zweites Mal. Ich will zeigen, dass es kein Zufall war, sondern, dass ich wieder ganz oben stehen kann", sagte die viermalige Weltmeisterin. Schaffelhuber ist für den "Laureus World Sports Award 2015" nominiert.