León (dpa) - Deutschlands Volleyballer haben sich mit einem Sieg aus der enttäuschend verlaufenen Weltliga-Finalrunde verabschiedet. Die Mannschaft von Trainer Andrea Giani bezwang in León Gastgeber Mexiko mit 3:0 (25:19, 25:19, 26:24) und beendete das Viererturnier auf dem dritten Rang.

Um wie erhofft in die Gruppe zwei der World League aufzusteigen, hätte die DVV-Auswahl das Turnier gewinnen müssen. Das war nach einem unerwartet deutlichen 0:3 im Halbfinale gegen Spanien aber schon nicht mehr möglich. "Wir sind natürlich froh über den Sieg. Es ist ein versöhnlicher Abschluss, aber trotzdem nicht zufriedenstellend", sagte Kapitän Christian Fromm. "Wir sind für den Turniersieg nach Mexiko gekommen, haben aber gesehen, dass wir noch Arbeit vor uns haben."

Meldung auf DVV-Homepage

Infos zur Weltliga

Modus Weltliga