Chicago (dpa) - Ohne den verletzten Basketball-Nationalspieler Paul Zipser haben die Chicago Bulls in der nordamerikanischen Profiliga NBA eine Last-Second-Sieg eingefahren.

Gegen die Boston Celtics gewann der sechsfache Champion durch zwei verwandelte Freiwürfe von Jimmy Butler 0,9 Sekunden vor Schluss mit 104:103 (52:58).

Der US-Amerikaner war mit 29 Punkten erfolgreichster Schütze der Bulls, die mit 28 Erfolgen weiterhin auf Rang sieben der Eastern Conference stehen. NBA-Rookie Zipser fehlte erneut wegen Problemen am linken Knöchel. Chicago bestreitet nach der Allstar-Game-Unterbrechung das nächste Match am 24. Februar (Ortszeit) gegen die Phoenix Suns.

Spielstatistik