Volksstimme Logo

Wetter

Infos, 19.01.2017

Biowetter

Bei der Wetterlage schlafen viele Menschen nicht so tief wie sonst. Die Folgen sind Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Dadurch können Konzentrations- und Leistungsfähigkeit eingeschränkt sein. In einigen Fällen verlängert sich auch die Reaktionszeit. Wetterfühlige haben außerdem mit Kreislaufproblemen zu kämpfen.

Pollenflug

Es sind noch keine Pollen unterwegs. Wenn die ersten Hasel- und Erlenpollen fliegen, werden wir Sie an dieser Stelle mit aktuellen Informationen versorgen.

Wetterlexikon

Eistag: Ein Tag mit einem Temperaturmaximum unter dem Gefrierpunkt. Definitionsgemäß ist die Anzahl der Eistage in derjenigen der Frosttage enthalten, da sowohl bei einem Eistag als auch bei einem Frosttag die Tiefsttemperatur der Luft unter 0 Grad Celsius liegt. Jeder Eistag wird also auch als Frosttag gezählt. Die mittlere Zahl der Eistage dient zur Charakterisierung des Klimas.

Gartenwetter

Zwiebeln und Knollen: Jetzt holt man die letzten Zwiebelpflanzen zum Antreiben ins Haus. Abgeblühte Gewächse können direkt in den Garten gepflanzt werden, wenn der Boden frost- und schneefrei ist. Andernfalls werden die Pflanzen an einem kühlen, hellen Platz weiterkultiviert. Wichtig ist, dass die Zwiebeln nicht einziehen, da die Blätter, die sich oft erst nach der Blüte ausbilden, zum Aufbau der Nährstoffe dringend benötigt werden.

Wetterspruch

Werden die Tage länger, wird die Kälte strenger.