Volksstimme Logo

Wetter

Infos, 29.03.2017

Biowetter

Asthmatiker müssen sich heute vermehrt auf Atembeschwerden einstellen. Wetterfühlige Menschen leiden unter Kopfschmerzen. Personen mit Herz- und Kreislaufproblemen sollten bei körperlichen Anstrengungen vorsichtig sein. Aufgrund einer geringeren Schlaftiefe fühlen sich viele Menschen heute müde und matt. Dies wirkt sich negativ auf die Konzentrationsfähigkeit aus.

Pollenflug

Birken- und Eschenpollen fliegen schwach bis mäßig, im Westen und Südwesten mäßig bis stark. Ulmen- und Weidenpollen treten in geringen bis mäßigen Konzentrationen auf. Erlenpollen fliegen nur noch schwach.

Wetterlexikon

El-Ni?o-Phänomen: Meteorologisches Ereignis, wonach etwa alle drei bis sieben Jahre warmes Pazifikwasser bis an die Küsten Perus vordringt und hier den kalten Humboldtstrom verdrängt. Die Folgen sind ein katastrophales Fisch- und Vogelsterben mit großem wirtschaftlichen Schaden für Peru und Missernten in Asien, da dort der gewohnte Regen ausbleibt.

Gartenwetter

Küchenkräuter: Sobald sich der Boden erwärmt, wird das Saatbeet vorbereitet. Bei der Aussaat muss die Saattiefe beachtet werden. Samen von Lichtkeimern dürfen entweder nur dünn oder überhaupt nicht mit Erde bedeckt werden. Dunkelkeimer überdeckt man etwa so hoch, wie der Samen dick ist. Zum Abdecken der Samen verwendet man lockere, feine Humuserde, die der Keimling leicht durchdringen kann.

Wetterspruch

Wie St. Berthold (29.) gesonnen, so der Frühling wird kommen.