Magdeburg l Für Erdmann war die FCM-Partie in Unterhaching besonders. Durch seinen Startelfeinsatz verlängerte sich sein Vertrag automatisch um eine weitere Saison. Im Sommer 2017 wurde er vom Liga-Konkurrenten FC Hansa Rostock verpflichtet und etablierte sich recht schnell im defensiven Mittelfeld, zuletzt auch flexibel als Verteidiger in der Dreierkette.

Erdmann freut sich

Bisher kam der 27-Jährige auf 22 Drittliga-Einsätze (ein Tor, eine Vorlage), 17 davon in der Startelf. „Wir haben meine Vertragssituation vor der Saison und noch mal in der Winterpause klar besprochen“, erklärte Erdmann. „Es ist für mich und den Verein optimal. Beide Seiten haben sich gut gefunden. Mich freut es immer wieder, dass ich in Magdeburg spielen darf und wir eine super Truppe haben.“

Auch FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik ist mit der jetzigen Konstellation zufrieden. „Dennis hat sich das erspielt. Es war eine leistungsorientierte Option, die wir in seinem Vertrag hatten“, betonte er. „Deshalb freuen wir uns jetzt, dass wir weiter mit ihm zusammenarbeiten können.“

FCM holt drei Punkte in Unterhaching

Unterhaching (pc) l Es war keine gute Leistung, die der 1. FC Magdeburg in den ersten 45 Minuten in Unterhaching bot. Darin waren sich die Spieler nach dem Abpfiff einig. Dennoch haben die Magdeburger 1:0 (0:0) in Unterhaching gewonnen.

  • Kurz vor der Halbzeitpause kam Stephan Hain (l.) vom SpVgg Unterhaching zum Schuss. FCM-Torhüter Jan Glinker konnte jedoch parieren. Foto: Sportfotos-MD/Possiencke

    Kurz vor der Halbzeitpause kam Stephan Hain (l.) vom SpVgg Unterhaching zum Schuss. FCM-Torhü...

  • Julius Düker (l.) war mit in der Startaufstellung des 1. FCM. Foto: Sportfotos-MD/Possiencke

    Julius Düker (l.) war mit in der Startaufstellung des 1. FCM. Foto: Sportfotos-MD/Possiencke

  • FCM-Offensivspieler Philip Türpitz riss sich nach dem Tor zum 1:0 in Unterhaching das Trikot vom Körper. Foto: Sportfotos-MD/Possiencke

    FCM-Offensivspieler Philip Türpitz riss sich nach dem Tor zum 1:0 in Unterhaching das Trikot...

  • Unterhachings Torhüter Lukas Königshofer konnte den Ball von Philip Türpitz nicht abweheren. Das entscheidende Tot fiel in der 77. Minute. Foto: Sportfotos-MD/Possiencke

    Unterhachings Torhüter Lukas Königshofer konnte den Ball von Philip Türpitz nicht ...

  • Rund 1300 FCM-Fans waren unter den etwa 5000 Zuschauern. Foto: Sportfotos-MD/Possiencke

    Rund 1300 FCM-Fans waren unter den etwa 5000 Zuschauern. Foto: Sportfotos-MD/Possiencke

  • Besonders Magdeburgs Torhüter Jan Glinker überzeugte in dem Spiel und hielt wehrte mehrfach Bälle ab. Foto: Sportfotos-MD/Possiencke

    Besonders Magdeburgs Torhüter Jan Glinker überzeugte in dem Spiel und hielt wehrte mehr...

Kritische Worte zur FCM-Leistung

Zur Leistung der Mannschaft in Unterhaching fand Erdmann allerdings kritische Worte. „In der ersten Halbzeit haben wir extrem darum gebettelt, ein Tor zu kassieren. Wir haben einige individuelle Fehler gemacht“, sagte er. „Es war sehr schwer für uns nach den englischen Wochen. Irgendwann hört man auf zu zählen, wie viele Spiele wir hatten. Der Platzverweis hat uns schließlich in die Karten gespielt. Es war ein dreckiges Spiel und ein dreckiger Sieg.“

Trotzdem habe der FCM weiterhin alles in der eigenen Hand. „Wir haben jetzt 64 Punkte auf dem Konto und den Druck auf die Konkurrenz wieder erhöht. Wir müssen einfach unsere Hausaufgaben machen“, sagte Erdmann. „Wir müssen sechs Wochen noch mal alles geben, damit wir dann am Ende hoffentlich aufsteigen. Wenn es soweit ist, lasse ich es in der 2. Bundesliga auch jeden wissen.“

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg