Magdeburg l Der 1. FC Magdeburg hat am Freitagabend die Premiere des Hallenfußballturniers um den Wernesgrüner-Cup gewonnen. Der Drittligist setzte sich im Finale vor 1600 Zuschauern in der Magdeburger Getec-Arena gegen Vorjahressieger FSV Barleben mit 2:1 durch.

Damit nahm der Freitag für die Blau-Weißen in doppelter Hinsicht noch einen guten Ausgang, machte doch zunächst die Nachricht von der zwischenzeitlichen Absage der England-Reise des Härtel-Teams die Runde. FCM-Trainer Jens Härtel konnte sich über den ersten Sieg im vierten Anlauf beim traditionellen Magdeburger Hallenturnier freuen. Die erste FCM-Mannschaft gewann 2009 letztmalig das Turnier.

Die Blau-Weißen stellten mit Florian Pick und Winterneuzugang Marcel Costly (je sechs Tore) die besten Turniertorschützen. Bester Spieler wurde der Barleber Denins Neumann, bester Keeper Christian Beer von der FCM-Traditionsmannschaft, die sich im Neunmeterschießen um Platz drei gegen den MSC 1899 Preussen durchsetzte.

Zufrieden zeigte sich auch FCM-Präsident Peter Fechner: ”Die Premiere nach dem Umzug aus der Gieselerhalle in die Getec-Arena ist gelungen. Wir wollen das Turnier etablieren und weiterentwickeln.”

Mehr Informationen und Videos zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.