Magdeburg l Auch der Führungstreffer in der zweiten Halbzeit reichte am Ende nicht für Punkte: Der FCM unterlag Wehen Wiesbaden im Drittliga-Heimspiel mit 1:2 (0:0). Nach einer engagierten aber torlosen ersten Hälfte der Blau-Weißen brachte Korbinian Burger die Gastgeber vor 3600 Fans in Führung (50.). Doch die Magdeburger gaben das Spiel aus der Hand und der SV Wehen drehte durch Paterson Chato (63.) und Maurice Malone (74.) das Spiel.

Im Vergleich zum enttäuschenden 1:3 gegen Verl unter der Woche stellte FCM-Trainer Thomas Hoßmang sein Team auf drei Positionen um. Dominik Ernst, Luka Sliskovic und Kapitän Christian Beck rutschten für Alexander Bittroff, Adrian Malachowski und Daniel Steininger in die Startelf.

Die Blau-Weißen starteten viel mutiger als zuletzt und hatten nach vier Minuten durch Beck direkt eine riesige Doppelchance. Nach einer Flanke von Sliskovic scheiterte der 32-Jährige aus kurzer Distanz aber zunächst an SVW-Keeper Tim Boss, dann am linken Pfosten. Kurz danach flankte Beck auf Rapahel Obermair, dessen Schuss knapp am Tor vorbeiging (8.).

Es entwickelte sich ein umkämpftes Duell mit ausgeglichenen Spielanteilen. Auch die Gäste hatten dabei durchaus gute Chancen. So parierte Morten Behrens stark gegen Benedict Hollerbach (18.) und Gianluca Korte traf den Außenpfosten (21.). Auch defensiv stellten sich die Hessen folglich besser auf den FCM ein, weshalb die Gastgeber seltener vor das Tor kamen. Ein Schuss von Obermair konnte Boss entschärfen (31.).

Zwar wackelte hin und wieder - ohne Konsequenzen - auch die Defensive, bis zur Pause blieben die Magdeburger aber präsent und hatten durch Sliskovic weitere Chancen. Der Österreicher vergab nach einer guten Flanke von Thore Jaocobsen zunächst aus spitzem Winkel (42.) und setzte wenig später dann einen Distanzschuss neben das Tor (45.).

Burger bringt FCM in Führung

Auch nach dem Seitenwechsel suchte die Hoßmang-Elf gleich wieder den Weg nach vorn. Und ein Freistoß sollte letztlich zum Erfolg führen. Aktivposten Sliskovic brachte die Kugel aus 30 Metern halblinker Position in den Strafraum und Linksverteidiger Korbinian Burger musste für den Treffer zum 1:0 nur noch den Fuß hinhalten (52.).

Doch die Wiesbadener erhöhten anschließend den Druck und kamen gut zehn Minuten später zum 1:1-Ausgleich. Wehen-Abräumer Chato zog von der Strafraumgrenze ab und traf in die rechte Ecke (63.). Malone (65.) und Korte (66.) hätten die Gäste mit weiteren guten Chancen kurz danach sogar in Führung bringen können. Der FCM gab ein vorher gutes Spiel in dieser Phase komplett aus der Hand.

Denn der SVW blieb am Drücker und Malone kam im Strafraum erneut frei zum Schuss. Dieses Mal ließ sich der Stürmer die Chance nicht entgehen und traf mit einem platzierten Flachschuss zum 2:1 für die Gäste (74.). Die Blau-Weißen, bei denen mit Kai Brünker schon davor ein weiterer Stürmer kam, konnten kaum für offensive Entlastung sorgen. Trotz einiger taktischer und personeller Umstellungen erspielten sich die Gastgeber keine klare Ausgleichschance mehr. Womit die fünfte Niederlage im siebten Spiel besiegelt war.