Magdeburg l Am Mittwochabend, 5.Dezember 2018, traf sich das in der Mitgliederversammlung des 1. FC Magdeburg e.V. gewählte Gremium zur ersten turnusmäßigen Aufsichtsratssitzung. Dabei war einer der Tagesordnungspunkte die Entlastung des bisherigen Präsidiums sowie die Bestellung des Präsidenten bzw. die Wahl des Präsidiums für die nächste Wahlperiode.

Der siebenköpfige Aufsichtsrat, unter Vorsitz von Dr. Lutz Petermann, entlastete das Präsidium des 1. FC Magdeburg e.V. einstimmig für die vergangene Amtszeit. Zugleich wählte der Aufsichtsrat den bisher amtierenden Präsidenten des 1. FC Magdeburg, Peter Fechner, einstimmig für die kommende Amtszeit von drei Jahren.

Durch den Präsidenten wurde daraufhin das Präsidium des 1. FC Magdeburg e.V. wie folgt vorgeschlagen und vom Aufsichtsrat bestätigt:

Peter Fechner (Präsident)
Dr. Hagen Hoffmann (Vizepräsident, Recht)
Dirk Weber (Finanzen, Steuern & Satzung)

"Nach gemeinsamen Gesprächen hat Peter Fechner signalisiert, erneut als Präsident des Vereins zur Verfügung zu stehen, was dem Wunsch des Aufsichtsrates eindeutig entspricht", so Dr. Lutz Petermann, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Magdeburg. "Für die Gremien des 1. FC Magdeburg ist diese Entscheidung von großer Bedeutung, um den Weg der kontinuierlichen und positiven gesamtheitlichen Entwicklung des Vereins und seiner Spielbetriebsgesellschaft weiterhin erfolgreich gestalten zu können."