Magdeburg l Während die Spieler des FCM die letzten Urlaubstage mit aktiver Erholung genießen, laufen die Planungen im Hintergrund auf Hochtouren. Neben Geschäftsführer Mario Kallnik ist auch Franz viel unterwegs und die Telefonleitungen glühen. Der Assistent der FCM-Geschäftsführung hätte gerne zum Trainingsstart einige Personalien geklärt.

„Wir haben jetzt die Vorbereitung geplant und alles organisiert. Ich denke, dass wir beispielsweise mit Aue und Braunschweig auch sehr attraktive Gegner haben“, sagt Franz. „In den kommenden Wochen soll eine ordentliche Basis für die neue Saison geschaffen werden.“

Für den Ex-Profi gilt es, die noch offenen drei bis vier Planstellen sinnvoll zu besetzen. Franz bestätigt, dass der Club in der Abwehr und in der Offensive nach Verstärkungen Ausschau hält. „22 Kaderplätze sind bereits besetzt. Wir haben keinen Druck, weil der Hauptteil bereits erledigt ist“, sagt er.

Baldige Entscheidung bei Farrona Pulido

Franz kündigt im Fall der noch offenen Personalie Manuel Farrona Pulido aber eine zeitnahe Entscheidung an. Dass sich die Verhandlungen mit dem Offensivsspieler hinziehen, ist für Franz kein Problem. „Wir dürfen bei aller Euphorie nicht vergessen, dass wir ein Drittligist sind. Wir hatten talentierte Spieler wie Sebastian Ernst, David Kinsombi und Florian Kath, die sich bei uns hervorragend entwickelt haben“, betont er. Diese Entwicklungsmöglichkeiten, die der FCM bietet, hätten sich auch bei den Gesprächen mit den Neuzugängen ausgezahlt.

Der Assistent der Geschäftsführung würde sich wünschen, dass der zuletzt aus Freiburg ausgeliehene Kath auch in der kommenden Saison das FCM-Trikot trägt. „Florian hat immer wieder betont, dass er eine schöne Zeit in Magdeburg hatte und dass er, wenn er in der 3. Liga bleiben würde, nur bei uns spielen möchte“, versichert Franz. „Wenn wir aber realistisch sind, wird es für uns sehr schwer, ihn zu halten. Florian bieten sich in Freiburg tolle Chancen. Außerdem schlafen auch andere Vereine nicht und haben ihn im Fokus.“ Trotzdem tauschen sich die FCM-Verantwortlichen regelmäßig mit Kath aus.

Neuzugang bis Montag?

Während eine Entscheidung, wie es bei Kath weitergeht, noch etwas dauert, könnte neben der möglichen Klarheit um Farrona Pulido auch der eine oder andere weitere Neuzugang am Montag in Magdeburg dabei sein. „Wir haben klare Vorstellungen. Auch wenn wir nicht unter Druck stehen, wäre es natürlich trotzdem wünschenswert, dass möglichst weitere neue Spieler bereits zum Vorbereitungsstart dabei sind“, sagt Franz.

Auf das Wort „Kracher“, den einige Fans bei den Neuzugängen vermissen, reagiert der Kallnik-Assistent dagegen allergisch: „Was ist ein Kracher? In unserer Liga ist es nicht so einfach, Spieler ohne weiteres zu bekommen. Wir haben mit Torhüter Alexander Brunst, Offensivspieler Felix Lohkemper und auch Eigengewächs Leon Heynke wieder sehr junge Leute dazubekommen, die über viel Potenzial verfügen. Es ist zudem keinesfalls selbstverständlich, dass sich Jungs wie Brunst und Lohkemper für den FCM entscheiden.“

Weitere Infos und Videos zum FCM finden Sie hier