Halle l Nach dem vorzeitigen Aufstieg des 1. FC Magdeburg in 2. Bundesliga und der Tabellenführung nach dem FCM-Sieg beim Halleschen FC, steht am Dienstag (1. Mai) das Halbfinale in Sachsen-Anhalts Landespokal an. Dazu reist der FCM zum Verbandsligisten BSV Halle-Ammendorf. Gespielt wird im Stadion der Waggonbauer.

"Eintrittskarten gibt es keine mehr. Kein Verkauf von Karten vor dem Spiel. Alle Besucher, die eine Karte für den Bereich Stehplatz Gaststätte erworben haben, nutzen bitte den Zugang Karl-Pilger-Straße. Wir freuen uns auf Euren Besuch", schreibt der BSV auf der Facebookseite des Vereins.

Für den 1. FC Magdeburg ist somit noch das Triple, bestehend aus Aufstieg, Meisterschaft und Landespokalsieg, möglich. "Wir wollen die nächsten Spiele gewinnen. Das zeigt den Charakter der Mannschaft", blickte FCM-Kapitän Marius Sowislo voraus.

Unsere FCM-Liveblog finden Sie hier.

Weitere Artikel zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.