Magdeburg l Aufgrund einer Verletzung musste Mittelfeldspieler Aleksandar Ignjovski am Montagabend während des Testspiels gegen den FSV Barleben ausgewechselt werden. Im Anschluss unterzog sich Ignjovski einer Untersuchung beim Mannschaftsarzt Dr. Jan Philipp Schüttrumpf von der Klinik für Unfallchirurgie vom Universitätsklinikum Magdeburg.

Diagnose: Ignjovski hat sich eine komplexe Ellenbogenverletzung mit Kapsel-Bänderriss am rechten Arm zugezogen. Der FCM-Spieler wird sich weiteren Untersuchungen und einer geplanten Operation unterziehen und dem 1. FC Magdeburg voraussichtlich acht bis zehn Wochen fehlen.