Magdeburg l Gegen einen tief stehenden Gegner hatten es vor allem die Offensivspieler schwer. Philip Türpitz und Co. meisterten diese Aufgabe aber mit Bravour.

Torchancen waren im Spiel des FCM gegen Osnabrück über 90 Minuten Mangelware. Im Verlauf der Partie wurde schnell klar, dass die Offensivspieler des Clubs vor allem arbeiten und kämpfen müssen. Dies gelang ihnen gut und in den entscheidenden Momenten glänzten sie durch eiskalte Effizienz.

Türpitz bis zur Erschöpfung

„Es war keine einfache Partie. Wir wussten, dass wir, wenn wir unsere Chance bekommen, da sein müssen. Nach dem Führungstreffer waren wir erleichtert und haben es danach souverän runtergespielt“, sagte der überragende Tobias Schwede, der den Führungstreffer durch Philip Türpitz vorbereitete und das 2:0 nach einem Sprint über das ganze Spielfeld selbst machte. Wie anstrengend die 90 Minuten waren, beschrieb Türpitz nach dem Abpfiff. „Ich habe nachher schon die Beine gespürt. Wenn es darauf angekommen wäre, hätte ich aber noch weitergespielt, von mir aus auch 120 Minuten“, sagte er. „Wir haben sehr geduldig gespielt und zum richtigen Zeitpunkt zugestochen. Als Offensivspieler ist es schwierig gegen einen so defensiv eingestellten Gegner. Man möchte an der Partie teilhaben, es gibt aber nur wenig Räume. Deshalb mussten wir immer in Bewegung sein, um zwischen die Linien und hinter die Ketten zu kommen.“

FCM besiegt den VFL Osnabrück

Mageburg (ao) l Der FCM hat den VFL Osnabrück am 25. März mit einem 2:0 in der MDCC-Arena geschlagen. Damit klettern die Magdeburger wieder auf den zweiten Tabellenplatz.

  • Schweigeminute vor Anpfiff der Partie 1. FC Magdeburg gegen VFL Osnabrück: FCM- Ehrenmitglied Rolf Tyll war vor einigen Tagen im Alter von 90 Jahren verstorben. Foto: Eroll Popova

    Schweigeminute vor Anpfiff der Partie 1. FC Magdeburg gegen VFL Osnabrück: FCM- Ehrenmitglie...

  • Sportlicher Leiter des FCM, Mario Kallnik, im Austausch mit Magdeburgs Assistent der Geschäftsführung Maik Franz. Foto: Eroll Popova

    Sportlicher Leiter des FCM, Mario Kallnik, im Austausch mit Magdeburgs Assistent der Geschäf...

  • FCM-Kicker Philip Türpitz im Kampf um die Lufthoheit gegen Osnabrücks Konstantin Engel. Foto: Eroll Popova

    FCM-Kicker Philip Türpitz im Kampf um die Lufthoheit gegen Osnabrücks Konstantin Engel....

  • Steffen Schäfer vom 1. FC Magdeburg dribbelt vor VFL-Spieler Tim Danneberg. Foto: Eroll Popova

    Steffen Schäfer vom 1. FC Magdeburg dribbelt vor VFL-Spieler Tim Danneberg. Foto: Eroll Popova

  • Christian Beck vom FCM behauptet den Ball gegen Osnabrücks Konstantin Engel. Foto: Eroll Popova

    Christian Beck vom FCM behauptet den Ball gegen Osnabrücks Konstantin Engel. Foto: Eroll Popova

  • FCM-Verteidiger Nils Butzen und VFL-Kicker Konstantin Engel im Duell um den Ball. Foto: Eroll Popova

    FCM-Verteidiger Nils Butzen und VFL-Kicker Konstantin Engel im Duell um den Ball. Foto: Eroll Popova

  • FCM-Torschütze Philip Türpitz versenkt den Ball nach einem Doppelpass mit Tobias Schwede zum 1:0 gegen den VFL Osnabrück. Foto: Sportfotos_MD/Possiencke

    FCM-Torschütze Philip Türpitz versenkt den Ball nach einem Doppelpass mit Tobias Schwed...

  • Osnabrücks Spieler Marc Heider (links) und Stephen Sama versuchen mit gemeinsamen Kräften FCM-Kicker Christian Beck zu stoppen. Foto: Eroll Popova

    Osnabrücks Spieler Marc Heider (links) und Stephen Sama versuchen mit gemeinsamen Kräft...

  • Torjubel nach dem 2:0 durch Tobias Schwede (rechts): Der Mittelfeldspieler ist im Vorfeld den Osnabrückern im Sprint über den Platz entkommen. Foto: Sportfotos_MD/Possiencke

    Torjubel nach dem 2:0 durch Tobias Schwede (rechts): Der Mittelfeldspieler ist im Vorfeld den Osn...

  • Jens Härtel, Trainer des FCM, klettert mit seinen Magdeburgern in der Dritten Liga wieder auf den zweiten Tabellenplatz. Foto: Eroll Popova

    Jens Härtel, Trainer des FCM, klettert mit seinen Magdeburgern in der Dritten Liga wieder au...

Auch Florian Pick musste seine Dribbelversuche häufig abbrechen, weil der Gegner ihm kaum Platz ließ. „Ich habe es ein-, zweimal im Direktduell probiert, konnte aber nicht die Laufwege ansetzen, die mich eigentlich stark machen“, betonte er. „Es war sehr eng und ein Kampfspiel. Wir haben das aber gut angenommen.“

Pick fühlt sich fit

Die englischen Wochen kosten den Spielern momentan viel Kraft. „Neben den Partien geht es vor allem darum, gut zu regenerieren. Ich fühle mich aber fit und bin bereit für Zwickau am Mittwoch“, so Pick.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg