Magdeburg l Der 1. FC Magdeburg hat am Freitag Patrick Möschl verpflichet. Kurz vor Ende der Transferpflicht holt der Verein einen "erfahrenen Spieler für seinen Drittliga-Kader", heißt es in der Pressemitteilung. Möschl erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

Patrick Möschl kommt von der SG Dynamo Dresden zum 1. FC Magdeburg. Der 26-Jährige soll flexibel in der Offensive einsetzbar sein und auf der rechten und linken Außenbahn spielen.

Der 1,77 Meter große Mittelfeldspieler wurde in Österreich geboren und sammelte seit 2011 Erfahrungen beim SV Ried in der Bundesliga (2. Liga Österreich). Insgesamt 102 Partien absolvierte Patrick Möschl hier bis 2017 und erzielte dabei 14 Treffer, zugleich blickt er auf acht Einsätze im ÖFB-Cup. 2017/2018 wechselte er nach Deutschland in die 2. Bundesliga zur SG Dynamo Dresden. Dort sammelte der Österreicher Erfahrungen in insgesamt 30 Zweitliga-Einsätzen und drei Partien im DFB-Pokal und erzielte hierbei einen Treffer für Schwarz-Gelb. Ausgebildet wurde Patrick Möschl in der Jugend des SK Lenzing und SV Ried.

Maik Franz freut sich darüber, den erfahrenen Spieler in seiner Mannschaft begrüßen zu dürfen. "Patrick passt in unser Anforderungsprofil und kann uns in den verbleibenden Partien auf unserem Weg weiterhelfen", so der sportliche Leiter in der Pressemitteilung vom 1. FC Magdeburg. Patrick Möschl wird ab Montag (3. Februar) zur Mannschaft des 1. FC Magdeburg stoßen.

Weitere Artikel zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.