Magdeburg (vs) l Nach einem Coronafall beim 1. FC Magdeburg ist auch die zweite Testreihe negativ ausgefallen. Das teilt der Verein am Sonnabend mit, nachdem die Ergebnisse feststünden. Schon die erste Testreihe verlief negativ. Das gesamte Drittliga-Team inklusive Trainerstab und Betreuer muss sich regelmäßig testen lassen, nachdem ein Spieler des FCM positiv auf Covid-19 getestet worden war. Der betroffene Spieler befinde sich in Quarantäne, sei wohlauf und zeige keine Symptome.

Noch vor einer geplanten dritten Testreihe am Montag, 17. August, kann das Team vom 1. FC Magdeburg um Chef-Trainer Thomas Hoßmang ab Sonnabend wieder in Kleingruppen in der MDCC-Arena trainieren. Das Training finde unter Ausschluss der Öffentlichkeit und unter geltenden Hygienemaßnahmen statt, schreibt der Verein. Danach ginge es wieder in die Quarantäne.

FCM-Neuzugang Luka Sliskovic stößt planmäßig am Montag zum Team und nimmt nach einer ersten Testung mit negativem Ergebnis in der Schweiz, auch an den folgenden Testreihen in Magdeburg teil. Sollte die 3. Testreihe auch negativ ausfallen, könne der 1. FC Magdeburg unter Auflagen in das Mannschaftstraining zurückkehren. Am 19. August soll es eine vierte Testreihe geben.