Letzlingen l Eine deutliche 2:9 (1:3)-Niederlage kassierte Fußball-Landesligist FSV Heide Letzlingen am Sonnabend auf dem heimischen Kunsrasenplatz gegen den Verbandsligisten Haldensleber SC.

Dabei wurde bereits in der ersten Halbzeit der Klassenunterschied zwischen beiden Teams deutlich. Während von den Altmärkern in der Offensive keine Akzente setzen konnten, präsentierten sich die Gäste aus dem Bördekreis ballsicher und erspielten sich eine verdiente 3:0-Halbzeitführung.

Mit dem ersten Angriff schraubten die Verbandsliga-Kicker den Vorsprung sogar auf 4:0 in die Höhe. Doch danach rafften sich die Letzlinger noch einmal auf und zeigten Moral.

Stefan Saluck verkürzte nach herrlicher Vorarbeit von Florian Pawlowsky und Christian Wernecke auf 1:4 (54.). Zwar traf Lucas Krüger mit einem verdeckten Schuss zum 1:5, doch Ingo Wiegmann (60.) vergab die nächste gute Chance für die Altmärker. Zwei Minuten später glänzte Wiegmann dann als Vorbereiter für Christian Wernecke, der zum 2:5 verkürzte.

Danach ging dem Gastgeber jedoch immer mehr die Kraft aus und das Ergebnis wurde mehr als deutlich.

Tore: 0:1, 0:2 Tobias Herrmann (11., 22.), 0:3 Carsten Madaus (42.), 0:4 Lars Hering (47.), 1:4 Stefan Saluck (54.), 1:5 Lucas Krüger (55.), 2:5 Christian Wernecke (62.), 2:6 Carsten Madaus (72.), 2:7 Hering (75.), 2:8 Andrii Zhyvachivski (82.), 2:9 Herrmann (88.).

FSV Heide Letzlingen: Lübke - Schnecke, Bens, Benecke, Schmidt, Wernecke, Pawlowsky, Wiegmann, F. Schlamann, Saluck, Grabau (Belling, Voigt).