1. Zustellung der Zeitung

Geschäftsgrundlage ist die Lieferung/Zustellung der Tageszeitung. Die Lieferung erfolgt im Regelfall im Verbreitungsgebiet durch die vom Verlag beauftragte Zustellorganisation. Ist dies nicht möglich, erfolgt die Lieferung durch die Deutsche Post. Die Zeitung gilt als ordnungsgemäß zugestellt, wenn diese von einem Beauftragten des Verlages in den Briefkasten bzw. das Zeitungsrohr des Abonnenten gesteckt wird. Der Abonnent hat dafür zu sorgen, dass diese für jedermann zugänglich und in ausreichender Größe vorhanden sind. Kann die Zeitung aufgrund unzureichender Möglichkeiten nicht zugestellt werden, lehnt der Verlag jede Schadenersatzforderung ab. Zustellreklamationen sind unverzüglich anzuzeigen.

2. Zustellung per Post

Bei Lieferung der Zeitung per Post hat der Verlag die ihm obliegende Lieferverpflichtung mit der Anlieferung beim Postamt erfüllt. Die Versendungsgefahr geht dann auf den Abonnenten über. Eine Lieferung zum gleichen Tag wie das Erscheinungsdatum kann nicht zugesichert werden. Bei postalischer Nachsendung, insbesondere bei Urlaubsnachsendungen außerhalb des Verbreitungsgebietes einer Volksstimme-Ausgabe, kann der Verlag anteilig die jeweiligen Postgebühren berechnen.

3. Änderung des Abonnements

Adressänderungen sowie Reisenachsendungen müssen dem Verlag mindestens eine Woche vorher mitgeteilt werden.

4. Bezugspreis und Zahlungsweise

Der Bezugspreis richtet sich nach der jeweils gültigen Preisliste. Preisänderungen werden rechtzeitig in der Zeitung veröffentlicht. Die Abonnementsgebühren sind jeweils im Voraus zu bezahlen. Die Zahlung kann durch Bankeinzug, per Dauerauftrag oder per Rechnung nach Rechnungslegung erfolgen. Bei einer Kündigung des Abonnementvertrages, kann der Verlag vorzeitig die Abonnementgebühren in einer Summe bis Vertragsende fällig stellen.

5. Kündigung

Der Abonnent kann den Vertrag mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Fax oder E-Mail) unter Einhaltung einer Frist von sechs Wochen zum Quartalsende gegenüber dem Verlag (Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH, Vertriebsmarketing, Bahnhofstr. 17, 39104 Magdeburg oder per Fax: 0391/ 5999-533 oder per E-Mail: vertrieb@volksstimme.de) kündigen, soweit die Vertragsparteien keine Vertragslaufzeit vereinbart haben. Maßgeblich für die Fristwahrung ist der Eingang der Kündigung bei dem Verlag.

6. Haftung

Ein Anspruch auf Schadenersatz und Rückerstattung des Bezugspreises ist ausgeschlossen, wenn die Zustellung wegen höherer Gewalt unmöglich ist. Ein Diebstahl der Zeitung geht zu Lasten des Abonnenten. Sollte die Zeitung wegen Störungen des Arbeitsfriedens im Verlag oder in Drittbetrieben nicht erscheinen, besteht kein Anspruch auf Schadenersatz.

7. Vertragsdaten

Vertragsdaten werden auf elektronischem Weg verarbeitet und gespeichert. Sie werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Regelungen auch über den Zeitraum der Beendigung des Vertrages hinaus aufbewahrt. Die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten steht für uns an erster Stelle und wird regelmäßig über den betrieblichen / bestellten Datenschutzbeauftragten kontrolliert. Ihre bei uns gespeicherten Daten schützen wir durch technische und organisatorische Maßnahmen, um einem Verlust oder Missbrauch durch Dritte vorzubeugen. Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Personenbezogene Angaben werden ohne Ihre Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit das Recht, eine uns erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Den Widerruf richten Sie bitte schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail an Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH, Vertriebsmarketing, Bahnhofstr. 17, 39104 Magdeburg oder per Fax: 0391/ 5999-533 oder per E-Mail: vertrieb@volksstimme.de.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Magdeburg als Sitz des Verlages. Gerichtsstand ist, soweit das Gesetz zwingend nichts anderes vorsieht, der Sitz des Verlages.

9. Sonstiges

Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder der AGB unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag unvollständig sein, so wird der Vertrag in seinem übrigen Inhalt davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. In gleicher Weise ist eine etwaige Vertragslücke zu schließen. Die MVD ist jederzeit berechtigt, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH, Vertriebsmarketing, Bahnhofstr. 17, 39104 Magdeburg oder per Fax: 0391/ 5999-533 oder per E-Mail: vertrieb@volksstimme.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Fax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.