Eine tolle Premiere feierte der Tauchclub Harz mit seinem Einladungswettkampf im Finswimming. Die Flossenschwimmer aus Halle, Leipzig, Potsdam, Quedlinburg, Plauen und vom heimischen TC Harz trugen mit hervorragenden Leistungen zum erfolgreichen Sportevent in der Wernigeröder Schwimmhalle bei.

Wernigerode (hda/ige). Der Einladungswettkampf wurde zusammen mit der parallel stattfinden Kreis-Kinder- und Jugendolympiade im Flossenschwimmen des Harzkreises eröffnet. Andreas Heinrich (Dezernent für Gemeinwesen der Stadt Wernigerode) und Jörg Augustin (Vorsitzender des KreisSportBundes Harz) begrüßten die Sportler in den "Bunten Stadt am Harz" und zeigten sich im Verlauf der gelungenen Veranstaltung sowohl von den guten Leistungen der Sportler als auch von der sehr guten Organisation der Veranstaltung beeindruckt.

Die Wettkämpfe wurden diesmal mit ungewohnten Gummiflossen ausgetragen, die eigentlichen Wettkampfflossen der Schwimmspezialisten mussten zu Hause bleiben. Da mit den originalen Flossen sehr hohe Geschwindigkeiten im Wasser erreicht werden und dementsprechend große Wellen erzeugt werden, hätte nach kurzer Zeit die gesamte Schwimmhalle unter Wasser gestanden. Die tatsächlich möglichen Geschwindigkeiten und die verschiedenen Techniken des Finswimming wurden daher in der Mittagspause von Malte Striegler. Mitglied der Jugend-Nationalmannschaft, sowie Sidney Zeuner und Alexander Senff vorgeführt. Bereits die kurze Vorführung hatte zur Folge, das einige Zuschauer nasse Füße bekamen.

Sportlich verlief der Wettkampf für die Sportler des TC Harz sehr erfolgreich. So blieben drei der zehn zu vergebenden Pokale in Wernigerode. Christian Lippold, Henriette Dalichow und David Stadler waren in ihren Wertungsklassen die besten Starter und erkämpften eine der tollen Siegertrophäen. Die übrigen sieben Pokale gingen an Sportler aus Plauen und Halle.

Neben den Einzelpokalen wurde auch der von der Salzgitter AG gestiftete Wanderpokal für die beste Mannschaftsleistung vergeben. Die Vertretung vom TC Nemo Plauen ließ sich den Sieg in der Teamkonkurrenz nicht nehmen, die Flossenschwimmer des Tauchclubs Harz folgten mit deutlichem Vorsprung auf dem zweiten Platz.

Alle Sportler, Trainer und Verantwortliche sparten am Ende nicht mit Lob für diesen gelungenen Wettkampf. Insbesondere das Gastgeschenk, welches der TC Harz durch die großartige Unterstützung mehrerer Wernigeröder Firmen realisieren konnte, sorgte für große Begeisterung bei allen Teilnehmern. Die strahlenden Gesichter der Sportler waren für alle fleißigen Helfer und die Organisatoren Dank genug für ihre großen Mühen. Die Verantwortlichen des TC Harz bedanken sich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei allen Helfern und Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.