Halberstadt (fbo). Die Verbandsliga B-Junioren vom VfB Germania Halberstadt haben das Spiel beim VfL Halle mit 2:0 gewonnen.

Die Partie beim Tabellenführer Halle wurde hart, aber stets fair geführt. Beide Teams tasteten sich in den ersten Minuten vorsichtig ab. Trotz des ungewohnten Schotterplatzes übernahmen die Halberstädter nach und nach die Regie. Nach 22 Minuten erzielte Robin Gesell den verdienten Führungstreffer für die Germanen. Die Halberstädter ließen die Hallenser auch danach nicht ins Spiel kommen. Fast alle Zweikämpfe, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive, wurden gewonnen. So blieb es zur Pause beim 0:1. Auch in Halbzeit zwei gönnten sich die Gäste keine Verschnaufpause. Die sehr gut aufgestellte Verteidigung machte die Räume eng, sodass die Hallenser kaum in die Nähe des Halberstädter Tores gelangten. Die einzig nennenswerte Aktion der Hallenser im ganzen Spiel war ein Lattenschuss 15 Minuten vor Ende der Partie. Nachdem Halle nun die Formation ändern und alles nach vorne werfen musste, boten sich für die Germanen Räume zum Kontern. So auch in der 76. Minute, als Gordon Stammer alleine auf dem Weg zum Tor war. Dies nutzte er clever, verlud den Torwart und brachte den Ball links unten zum 2:0 im Tor unter. Danach spielten die jungen Halberstädter um Trainer Karsten Armes die restliche Zeit clever herunter. Halberstadt nahm drei sehr wichtige Punkte aus dem Stadion am Zoo mit nach Hause. Ein Dank gilt zudem den C-Junioren Philipp Hinze, Mark Schröder und Max Krumnow, die das Team sehr gut verstärkten. Mit dieser mannschaftlich geschlossenen Leistung unterstreichen die B-Junioren ihren Anspruch auf einen der vorderen Plätze.

Am kommenden Sonntag (11 Uhr) ist der 1.FC Lok Stendal zu Gast im Friedensstadion.

VfB Germania: Schulze – Matznick, Schmelzer, Mennecke, Siegmund, Herschelmann (57. Hinze), Hilgenberg, Stammer, Stefanowski (66. Krumnow), Kruppa (73. Schröder), Gesell (59. Ewert).