Halberstadt (esc). Die Bohle-Kegler vom Halberstädter Kegelsportverein Harmonie (HKSVH) mussten in der Landesklasse auch im vierten Punktspiel der Saison 2010/11 eine Niederlage hinnehmen. Am Wochenende wurde das Heimspiel gegen die 2. Mannschaft vom Hedersleber SV knapp mit 5 537:5 545-Holz verloren. Nur zwei Einzelwertungspunkte (EWP) für die Halberstädter durch Klaus Michel (936) und Wolfgang Duderstadt (934) waren einfach zu wenig. Damit liegen die Halberstädter in der Landesklasse mit 0:12 Punkten am Tabellenende und müssen wohl den Abstieg in die Regionalliga Harz einplanen. Die Ursache für die vier Niederlagen liegen auch im krankheitsbedingten Ausfall der beiden Spieler Lutz Maschku und Jens Schreiber.

Dagegen konnten in der Harzliga die Bohle-Kegler vom SV Einheit Halberstadt gegen Saxonia Gatersleben II sicher mit 3 706:3 596 Kegeln gewinnen. Für die Halberstädter holten Philipp Pfeiffer (958), Günter Schlahsa (933) und Mario Wiehle (911) drei Einzelwertungspunkte und damit den 3:0-Punktesieg.

In der Harzklasse gewann der Hessener SV sein Heimspiel gegen den KSV Oschersleben (3 345:3 247), während in der Kreisliga die Emerslebener Kegelfreunde beim SC 1919 Heudeber II mit 3 290:3 427 Kegeln den Kürzeren zogen. Für Hessen holten Andreas Nehrig (856), Wolfgang Kortegast (854) und Joachim Heißing (830) drei EWP und damit den Zusatzpunkt. Für Emersleben gelang nur Volker Jacob (852) ein EWP, welches 0:3 Punkte ergab. Damit behaupteten die Hessener ihre Tabellen- führung, während die Emers- lebener in der unteren Tabellenhälfte zu finden sind.