Blankenburg (hbu). Mit 5:9 hat das Tabellenschlusslicht SG Stahl Blankenburg an eigenen Tischen gegen den Tabellensiebten TTC Anhalt Zerbst verloren. Zumindest im Doppel überzeugten einmal mehr die beiden Nachwuchsspieler Maximilian Schuck und Malte Draber mit einem ungefährdeten Drei-Satz-Sieg gegen das erste Gäste-Doppel.

Im ersten Einzeldurchgang mussten zunächst Jörg Griebsch und Maximilian Schuck im oberen sowie Malte Draber im mittleren Paarkreuz den Zerbstern drei Spiele in Folge überlassen, bevor Daniel Heimann und Falk Fähsing auf 3:6 verkürzten. Als Jörg Griebsch im Spitzenspiel über Sunday Kinnouezai in vier Sätzen die Oberhand behielt, kam noch einmal Hoffnung bei den Stahl-Männern auf. Aber sowohl Schuck als auch Draber zogen in jeweils vier Sätzen den Kürzeren. Nachdem der gut aufgelegte Daniel Heimann mit seinem zweiten Sieg auf 5:8 verkürzte, musste Falk Fähsing nach großem Kampf eine bittere Fünf-Satz-Niederlage zum 5:9-Endstand einstecken.

Stahl Blankenburg: Griebsch (1), Schuck (0,5), Draber (0,5), D. Heimann (2), F. Fähsing (1), Bänecke.