Halberstadt (bkr). Auf Kreis- ebene stehen morgen neben einigen Nachholspielen auch Pokalspiele an. Im Wetttbewerb um den Hasseröder Pokal wird die zweite Hauptrunde ausgetragen. Bereits um 12 Uhr wird die Begegnung in Hasselfelde zwischen der Zweiten des SV Grün-Weiß und dem Harsleber SV Germania II angepfiffen. Die anderen 15 Spiele dieser Runde beginnen eine Stunde später, um 13 Uhr.

Ein schwere Aufgabe wartet auf Pokalverteidiger TSV Langeln. Der TSV ist derzeit in der Harzliga, Staffel 3, Tabellenzweiter und möchte den Heimvorteil gegen den SV Stahl Thale II nutzen, um in das Achtelfinale einzuziehen. Bei den Gästen (8.) läuft es zwar bei der Meisterschaft in der Harzliga 2 nicht so wie gewünscht, doch sie sollten nicht unterschätzt werden.

Es gibt in dieser Runde aber noch weitere reizvolle Ansetzungen. So spielen der MSV Eintracht Halberstadt gegen Germania Silstedt, der TuS Elbingerode II erwartet Harzliga-Spitzenereiter Einheit Stapelburg und der SV Timmen- rode trifft auf Blau-Weiß Schwanebeck. Nicht zu vergessen das Eintracht-Duell in Osterwieck, wo die Alten Herren der Ilsestadt den Namensvetter aus dem Derenburger Rehtal empfangen. Auch einige unterklassige Mannschaften können sich in ihren Heimspielen durchaus Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde ausrechnen. Dazu gehören Germania Rohrsheim (gegen Cattenstedt) und die Spg. Heudeber II/Danstedt (gegen Deersheim). Die Fans können sich jedenfalls auf einen spannenden Pokalnachmittag auf Kreisebene freuen.