Schwanebeck/Wernigerode (bkr). Am Sonnabend wurde der Auftakt zur Hallenkreismeisterschaft der G-Junioren vollzogen. Die ersten beiden Turniere wurden in der Sporthalle Schwanebeck und in der Sporthalle Kohlgarten in Wernigerode ausgetragen.

Unterstützt von den Eltern der Spieler, richtete der SV Blau-Weiß Schwanebeck ein Hallenturnier aus, bei dem sechs Mannschaften um die ersten Meisterschaftspunkte spielten. Sie zeigten in einem fairen und bis zum letzten Spiel spannenden Turnier ihr Können. Am Ende setzte sich mit dem SV Eintracht Osterwieck auch die beste Mannschaft klar durch. Ungeschlagen und ohne Gegentor verwiesen die jungen Eintracht-Kicker die Spielgemeinschaft SchwanebeckDingelstedt und den SV Blau-Weiß Hausneindorf auf die Ehrenplätze. Dahinter folgten der Blankenburger FV, die JSG Huy und die Spielgemeinschaft Langenstein/Derenburg.

Der Veranstalter bedankt sich bei allen Helfern sowiebei der Firma Dahlhausen Medizintechnik, die die Pokale zur Verfügung gestellt hat.

Gute Stimmung herrschte auch beim Turnier in der Wernigeröder Sporthalle Kohlgarten. Hier ging es für sieben Mannschaften um den Turniersieg. Am Ende des viereinhalbstündigen Turniers stand mit der ersten Mannschaft von Germania Gernrode auch der Sieger fest. Die Germanen gewannen fünf ihrer sechs Spiele und trennten sich einmal unentschieden. Rang zwei belegte Grün-Weiß Ilsenburg vor dem FC Einheit Wernige- rode. Auf den nächsten Plätzen folgen der Quedlinburger SV, Germania Gernrode, Germania Wernigerode II und die JSG Nordharz.

13 der insgesamt 19 Mannschaften haben damit das erste Turnier gespielt. Das dritte Turnier mit den rest- lichen sechs Teams findet am kommenden Sonnabend im Halberstädter Sport- und Freizeitzentrum statt. Gastgeber ist der FSV Sargstedt.