Badersleben (hbu). Im Sechserfeld der Bezirkslasse Harz spielt der Bezirksliga-Absteiger Eintracht Badersleben nur eine untergeordnete Rolle und liegt mit nur einem Sieg gegen das Tabellenschlusslicht Eintracht Quedlinburg III auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Am vorletzten Punktspieltag unterlag die Eintracht der zweiten Mannschaft des Ballenstedter TTV mit 5:9. Nach einem durch Hartmann/Farsky gegen Miethe/Hohmann gewonnenen Doppel starteten die Baderslebener mit zwei Punkten im oberen Paarkreuz, die Helmut Farsky gegen Hartmut Klein (3:0) und Marco Hartmann gegen Werner Miethe (3:1) erkämpften, erfolgreich in den ersten Einzeldurchgang. Da aber danach Uwe Kießling und Volker Brandt im mittleren sowie Philipp Himmstedt und Marco Hetz im unteren Paarkreuz allesamt Niederlagen einstecken mussten, gerieten die Gäste mit 3:6 in Rückstand. Als dann Hartmann gegen Klein (1:3) und Farsky gegen Miethe (0:3) im zuvor so erfolgreichen oberen Paarkreuz unterlagen, war der Zug bei einem Rückstand von 3:8 abgefahren.

Die Punkte von Kießling gegen Oderwald (3:1) und Brandt gegen Hohmann (3:1) im mittleren Paarkreuz waren nur noch Ergebniskosmetik, da im Anschluss Himmstedt gegen Gebhardt in drei Sätzen den Kürzeren zog.

Eintracht Badersleben: Hartmann (1,5), Farsky (1,5), Kießling (1), Brandt (1), Himmstedt, Hetz.