Maik Lange (HV Wernigerode): "Ich muss meiner Mannschaft ein großes Lob zollen, sie hat über die gesamte Spielzeit hinweg eine starke Partie abgeliefert. Auf der anderen Seite fehlte uns die Cleverness, um zwei sicher geglaubte Punkte nach Hause zu bringen. Damit haben wir uns um den verdienten Sieg gebracht."

Volker Musche (Lok Schönebeck): "Es war ein glücklicher Punkt für uns, da Wernigerode nahezu die gesamte Spielzeit in Führung lag. Mit der Umstellung auf eine 5:1-Deckung kam der Gegner nicht zurecht, da haben wir wichtigen Boden gut gemacht. Ein Lob an den starken Wernigeröder Torhüter, da hatte der Gegner ein klares Plus."

Bilder