Blankenburg (fbo). Über 25 Sponsoren und Förderer der Abteilung Tennis des SV Lok Blankenburg folgten der Einladung der Abteilungsleitung zu einem Treffen im Tennisvereinshaus im Heidelberg.

Abteilungsleiter Lothar Köppke brachte in seinen Dankesworten zum Ausdruck: "Ohne die vielfältige Hilfe der Sponsoren mit Sach- und Geldleistungen und die uneigennützige Unterstützung mehrerer Mitglieder wäre die erfolgreiche Abteilungsarbeit in diesem Jahr nicht möglich gewesen.‘‘ Besonderer Dank galt Mario Kleefeld, der mit einem guten Helferstamm mehrere Turniere besonders im Kinderbereich umfangreich absicherte. Für seine große Einsatzbereitschaft erhielt er den diesjährigen Tennis Oscar der Abteilung. Weiterhin wurde Jens-Uwe Bitter mit einem Tennisschläger für seine ständige Hilfsbereitschaft geehrt.

Die C-Lizenz-Trainer Peter Kleefeld, Uwe Gruhn und Marcus Focke nahmen erfolgreich an einem Trainerfortbildungslehrgang teil. Insgesamt acht Übungsleiter und Trainer kümmern sich um die Sichtung und Ausbildung von Tennistalenten. Sechs Kinder nahmen am ersten Sichtungslehrgang der U11 im Tennisleistungszentrum Magdeburg teil.