Wernigerode (ybr/ige). Mit einer völlig vereisten und zugeschneiten Laufstrecke hatten die Teilnehmer des See-Park-Laufs in Bad Gan- dersheim zu kämpfen. Trotz eisiger Kälte wagten sich fast 250 Läuferinnen und Läufer an den Start.

Bei der 36. Auflage waren auch die Leichtathleten des Harz-Gebirgslaufverein mit zehn Startern vertreten. Die meisten Schützlinge von Trainer Wilhelm Lutter starteten auf der vier Kilometer langen Strecke. Schnellster Wernigeröder war Florian Lippe, der als Gesamtfünfter in der Zeit von 14:15 min den zweiten Platz in der Männlichen Jugend A belegte. Dahinter lief Florian Hausl in 14:55 min als Zehnter des Gesamtklassements ins Ziel und verpasste damit bei den Männern als Vierter nur knapp einen Podestplatz.

Einen Altersklassensieg feierte dagegen Fabian Lippe bei den Schülern M 15, der das Ziel in einer Zeit von 15:32 min erreichte. Eine Silbermedaille erkämpfte Marie Heymann in der Weiblichen Jugend B in 19:29 min und kam im Frauenklassement damit auf den acht Platz. Andy Rösler (M 35) lief in 19:28 min als Vierter seiner Altersklasse ähnlich knapp am Siegerpodest vorbei wie Daniel Schließburg als Fünfter der MJA in 15:27 min.

Gleich vier Medaillen gab es für die HGL-Nachwuchsläufer im Kinderlauf über 1,4 km. Hier war Jonas Franke in 4:56 min als Zweiter der M 15 schnellster Wernigeröder. Knapp dahinter lief mit Michelle Rößler die Siegerin der W 13 in 5:15 min ins Ziel. Ein starkes Rennen zeigte erneut Sarah-Michelle Palmer, die überlegen in der W 9 mit 5:26 min gewann. Eine weitere Silbermedaille steuerte Antonia Hausl in der W 12 mit 6:20 min zum guten Gesamtergebnis der Wernigeröder bei.