Ilsenburg (fbo). Am 11. Dezember haben zwei Mitglieder des Judo-Jiu-Jitsu-Verein Ilsenburg ihre Danprüfungen bestanden.

Andeas Feltel schaffte den 2. Meistergrad Jiu Jitsu. Unter den wachsamen Augen einer kritischen Prüfungskommission unter Leitung von Detlef Kersten (6. Dan Jiu Jitsu) absolvierte Andreas Feltel in Zeitz das umpfangreiche Prüfungsprogramm. Zusammen mit seinem Uke (der Fallende/d. Red.) zeigte er ein ganz ausgezeichnetes Kyuprogramm.

Auch der Prüfungsteil Kata wurde mit Bestnoten bewertet. Zeitgleich fanden in Magdeburg die Prüfungen zum 1. Dan Judo statt. Hier konnte nach langen, trainingsreichen Wochen Ilka Hellmund stolz die Prüfungsurkunde entgegen nehmen. Für Ilka waren die Prüfungvorbereitungen besonders hart. Es war oft schwierig, Familie, Beruf und das Trainingsprogramm unter einen Hut zu bekommen. Aber Dank ihrer Familie, netter Arbeitskolleginnen und immer einsatzbereiter Vereinskameraden hat sie ihr großes Ziel erreicht. "Wir, alle Mitglieder des JJJV Ilsenburg gratulieren beiden Danträgern recht herzlich", so Bettina von Hoff vom JJJV.

Wer Interesse für Judo oder Selbstverteidigung (Jiu Jitsu) hat, ist gern beim Training gesehen. Jedem Neuling gewährt der Verein ein dreimaliges Schnuppertraining. Man findet die Sportler immer montags und mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr in der Harzlandhalle in Ilsenburg. Für Kinder bietet der Verein an beiden Tagen in ingesamt vier Gruppen ab 17.15 Uhr Judo an.