Magdeburg - Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) besucht im Juni Israel und die palästinensischen Autonomiegebiete. Auf dem Programm stehen Gespräche mit der israelischen Regierung, der Autonomiebehörde in Ramallah und ein Besuch der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem, wie die Staatskanzlei am Mittwoch in Magdeburg mitteilte. Zudem werde Haseloff an der Fachmesse BioMed in Tel Aviv teilnehmen und die Kooperation des Bauhauses Dessau mit israelischen Einrichtungen beim Jubiläum 100 Jahre Bauhaus 2019 erörtert. Das Thema Solarenergie soll bei einem Besuch der Negev-Wüste eine Rolle spielen. Die Reise vom 7. bis zum 12. Juni ist die erste eines sachsen-anhaltischen Regierungschefs nach Israel seit rund 20 Jahren.