Magdeburg - Sachsen-Anhalt kauft jährlich Kunst für rund 250 000 Euro. Seit mehreren Jahren sei die Summe unverändert, teilte das Kultusministerium in Magdeburg auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mit. Im vergangenen Jahr habe das Land Fotografien, Malerei, Grafiken, Keramikarbeiten und Plastiken erworben. Zumeist stammten die Werke von Künstlern aus dem Land, die auf diese Weise auch direkt gefördert würden. Zudem habe das Land den Ankauf älterer Werke unterstützt. Die Empfehlungen stammten vom Kunstbeirat, der sich aus Kunsthistorikern, Kuratoren, Publizisten und Künstlern zusammensetze.