Magdeburg (dpa/sa) - Mit steigenden Temperaturen suchen sich zahlreiche Vögel im Land geeignete Brutplätze - doch die sind für einige Arten knapp. "Im Zuge von Gebäudesanierungen fallen Nistplätze weg", sagte die Sprecherin des Naturschutzbundes (Nabu) Sachsen-Anhalt, Annette Leipelt, in Magdeburg. Glatte Fassaden und über Nischen gespannte Netze ließen keinen Raum für Nester. Auch baumlose Gärten und kahle Hinterhöfe böten keinen Rückzugsort für Vögel wie Dohlen, Schwalben und Falken. Die Störche im Land erwartet hingegen eine komfortablere Wohnsituation.