Magdeburg - Der CDU-Politiker Hartmut Möllring ist jetzt auch amtlich neuer Wissenschafts- und Wirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt. Er legte am Donnerstag im Landtag in Magdeburg seinen Amtseid ab. Dies ist in der Landesverfassung vorgeschrieben. Anschließend begannen die Abgeordneten mit einer Debatte über den Zustand der Regierung. Vor allen die Opposition aus Linkspartei und Grüne hatte den Rauswurf von Möllrings Vorgängerin Birgitta Wolff (CDU) scharf kritisiert. Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) hatte sie vergangene Woche entlassen, nachdem sie den Sparkurs bei den Hochschulen kritisiert hatte.