Magdeburg - Die Sachsen-Anhalter setzen zunehmend auf die elektronische Einkommensteuererklärung. Im ersten Halbjahr wurden fast zwei von drei Einkommensteuererklärungen für das Steuerjahr 2012 per Internet eingereicht, wie das Finanzministerium in Magdeburg am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. Bei den Erklärungen für das Jahr 2011 habe die Quote dagegen bei lediglich rund 50 Prozent gelegen.

Das Ministerium erwartet allerdings, dass im zweiten Halbjahr der Anteil der Erklärungen per Internet sinkt, weil vor allem Privatleute ohne fremde Hilfe noch auf Papier setzen. Wer seine Steuererklärung frühzeitig über einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein machen lässt, gibt seine Erklärung dagegen in aller Regel via Internet ab. Bislang lägen für das Jahr 2012 rund 130 000 Steuererklärungen vor. Für 2011 sind bislang 446 000 Steuerfälle erfasst worden.