Wernigerode/Magdeburg - Ein Reisebus ist während seiner Fahrt durch den Harz bei Wernigerode in Flammen aufgegangen. Die 47 Fahrgäste des Busses konnten sich am späten Freitagnachmittag unverletzt in Sicherheit bringen, wie ein Polizeisprecher am Samstag in Magdeburg sagte. Das Fahrzeug wurde von den Flammen hingegen völlig zerstört. Der Sachschaden wird auf 78 000 Euro geschätzt. Warum der 20 Jahre alte Bus in Flammen aufging, war der Polizei zunächst nicht bekannt.