Halle - Die Industriebetriebe in Sachsen-Anhalt haben im ersten Halbjahr 2013 weniger Umsatz gemacht. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Halle vom Dienstag sanken die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,6 Prozent auf 18,4 Milliarden Euro. Am stärksten war der Rückgang in der Solarbranche, gefolgt vom Bereich Metallerzeugung und -bearbeitung und der Chemieindustrie. Gründe für das schwächere erste Halbjahr nannte die Behörde nicht. Den Angaben zufolge stieg die Zahl der Beschäftigten in dem Zeitraum leicht um 0,3 Prozent auf 109 478.